Vor kurzem habe ich bei meiner VFR die Kette ausgetauscht und wieder zusammengenietet mit einem Kettenniet- und trennwerkzeug von Hein Gericke. Das Kettentrenn- und nietwerkzeug von Hein Gericke entspricht der guten Beurteilung durch die Zeitschrift MOTORRAD, welche verschiedene Anbieter getestet hat. Die Anleitung ist sehr verständlich und die Handhabung ist ebenfalls unproblematisch. Mit einem Drehmomentschlüssel kann die Vernietung einfach durchgeführt werden. Dennoch fiel eines negativ auf: Der Dorn des Werkzeuges kann unter Umständen die Hohlnieten nicht weit genug aufpressen. Daher muß die Spitze des Dorns etwas abgeschliffen werden, wobei kein Grad entstehen darf, der u. U. das Nietschloß beschädigt. Das Nachmessen mit einer Prüflehre von den selbst aufgepressten Nieten sollte unbedingt erfolgen, um den Aussendurchmesser mit den vorhandenen Nieten vergleichen zu können. Auf diese Weise verschafft man sich zusätzliche Sicherheit beim Vernieten der Kette. 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (967)