Ursachenforschung:

Feine Vibrationen am Lenker, hauptsächlich (meistens) schläft die rechte Hand, bzw. 1-3 Finger ein. Dieses Phänomen tritt bei Stadt-, Land- und Autobahnfahrten auf. Es ist auch egal, welcher Reifen (BT54, M90X, BT56/57) neu oder gebraucht (ca. 10 Tkm alt) verwendet werden. Mögliche Ursache ist ein zu fester Kontakt der Lenker zur Gabelbrücke, welche die Vibrationen überträgt.

Abhilfe wie folgend:

  1. Die Lenkerbefestigung an den Gabelholmen kontaktfrei zur Gabelbrücke montieren. Die Klemmung soweit anheben, dass zwischen Gabelbrücke und Unterkante Lenkerklemmung ein 1mm großer Spalt bleibt. (Beide Seiten gleich)
  2. Die Synchronisierung der Vergaser sehr penibel durchführen lassen.
  3. Das Vorderrad bis auf max. 5g auswuchten lassen, Rad und Gabel spannungsfrei wieder einbauen.
  4. Evt. andere Griffe, z.B. aus Moosgummi verwenden.

Die Maßnahme zu 1 hat sich als effektivste erwiesen.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (707)